Dienstag, 18. April 2017

Tipp: Hilfe, bei deaktiviertem iPad wegen vergessenem Passcode

Guten Tag,
ich habe verzweifelt versucht ein deaktiviertes iPad, welches aufgrund von zu oft falsch eingegebenem Passcode (4 oder 6 Ziffern zum Entsperren des iPads) gesperrt war, wieder in den Werkszustand versetzt und konnte die Apple-ID neu aufsetzen und entsperren.

Hierfür muss man das deaktiviert iPad ausschalten. Auf dem PC oder Mac öffnet man iTunes und bringt das Lade-Kabel am Mac/PC an.
Anschließend drückt man auf dem ausgeschalteten iPad den Homebutton, und verbindet das iPad mit dem Kabel mit Mac/PC.
Anschließend sollte das verbundene iPad über iTunes in den Wartungsmodus versetzt sein. Nun befolgt man alle weiteren Schritte und lässt sich durch iTunes leiten.

Diese Anleitung habe ich von Andreas Hoffmann (siehe HIER) und von Bernd Sippel! Danke!!!

Eine Sache noch: man muss nicht zwingend einen Code zum Entsperren des iPads erstellen. Man wird bei der Einrichtung des iPads/iPhones gefragt, ob man einen Code (4 oder 6 Ziffern - abhängig vom Modell) einrichten möchte. Viele übersehen aber die Option, dass man ohne Code das iPad einrichten kann. Auf folgender Homepage sieht man das in Bild 3 (HIER)

Falls ihr Probleme mit einem deaktivierten iPad habt, weil der Code zu oft falsch eingegeben wurde, könnt ihr diesen Tipp ausprobieren! Mir hat dieser Tipp von Andreas Hoffmann und Bernd Sippel geholfen!

Igor

Freitag, 24. März 2017

Listen und Unterseiten angepasst


Guten Tag,
ich habe die UK-Apps-Liste und die Android-Liste ergänzt. Außerdem hab ich die Auswahl an essenziellen Apps, die wir (Monika Waigand, Angela Hallbauer, Sabina Lange, Katja Lauther, Nina Fröhlich, Claudio Castaneda, Sven Reinhard und ich) erstellt haben ebenfalls auf die Unterseite Apps-Listen eingefügt. Findet sich Zeit, werden die Mathe- und Deutsch-Listen überarbeitet.

Dann hab ich auf der Unterseite Indirekte Ansteuerungen (Scanning) neue Produkte einfügt und in Deutschland nicht erhältliche Produkte entfernt. Neu dabei sind der Hook+ (von Ablenet) sowie iClick (von Pretorian).

Vielleicht ist was für euch dabei!

Igor

Android-App für UK: Furdy


Guten Tag,
in den Facebook-UK-Gruppen bin ich auf folgende App gestoßen: Es handelt sich hierbei um die App Furdy. Link zum Google-Play-Store HIER

Diese App kostet 159,99€ und wurde wohl in Zusammenarbeit mit einer WfbM entwickelt. Was bietet diese App: zunächst mal alle Metacom-Symbole. Diese sind in dieser App enthalten. 
Wie man sehen kann, gibt es entsprechende Funktionen wie Arbeitspläne, Talker, Tagespläne, Timer, eine Lärmampel sowie Spiel und Spass. Inwiefern in der Talker-App bereits Vokabulare enthalten sind oder diese noch anzufertigen sind, kann ich nicht einschätzen, da ich die App noch nicht ausprobiert hab.
Kennt jemand diese App und hat diese bereits getestet?
Igor

Neu im App-Store MetaTalkDE-Companion

Guten Tag,
heute wurde die App MetaTalkDE-Companion veröffentlicht. Link zum App-Store HIER
Die App MetaTalkDE-Companion schließt eine Lücke, die bisher eventuell bei einigen UK-Nutzer bestand. Was ist der Unterschied zu MetaTalkDE? Zum einen der Preis: 24,99 € - und damit einhergehend die Funktionen, die MetaTalkDE-Companion bietet: die Sprachwiedergabe ist ausgeschaltet und Sprachaufnahmen im Tasteneditor sind möglich, beim Verlassen des Editors ist die Taste innerhalb der Companion-App aber stumm. Damit ist klar, was die Zielgruppe dieser App ist: Personen, welche mit dieser App Vokabulare vorbereiten oder adaptieren, um diese dann per Airdrop oder Email an entsprechende iPads mit MetaTalkDE zu schicken. Das bedeutet, dass für Eltern, Schulen und Betreuende von UK-Nutzern diese App eine sinnvolle Ergänzung sein kann!

Igor

Donnerstag, 23. März 2017

Aktuelle Apps vom Klett-Verlag im Angebot

Guten Tag,
ein Blick in den App-Store könnte heute lohnend sein - sehr viele Apps vom Klett-Verlag (bspw. Blitzrechnen 1, 2, 3, 4 sowie Lesen Lernen 1, 2 und Deutsch Klasse 2 mit Zebra) sind heute für 99 Cent im Angebot!

Igor

Donnerstag, 16. März 2017

Top5-Apps März 2017

Guten Tag,
dieses mal freue ich mich die Top 5 Apps von Dennis Fuhrich vorstellen zu dürfen. Er arbeitet am Eugen Bolz Gymnasium, einem bilingualen Gymnasium in Rottenburg. Des Weiteren ist er auch Fortbildner am RP Tübingen, u.a. für den Basiskurs Medienbildung (ab den fünften Klassen in Haupt-, Real, Gemeinschaftsschulen und Gymnasien), Einsatzszenarien von Tablets (Android und iOS) im Unterricht. Gemeinsam haben wir auch schon eine Einsatzszenarien-Fortbildung für iOS gehalten.


  1. Spark Video (Adobe, Link zum App-Store)
  2. One Note (Microsoft, Link zum App-Store)
  3. Team Shake (Rhine-O-Enterprise, Link zum App-Store)
  4. Kahoot (Kahoot! AS, Link zum App-Store)
  5. Super Mario Run (Nintendo, Link zum App-Store)
vielen Dank Herr Fuhrich!
Igor

Donnerstag, 9. März 2017

Kleine Auswahl an Scanner-Apps mit Vorlesefunktion

Guten Tag,
heute stelle ich ein paar Scanner-Apps mit Vorlesefunktion vor.

knfbReader (Sensotec nv, Preis: 99,99 €) Link zum App-Store

Diese App ist ein Scanner - das besondere ist, dass es die Textstruktur erkennt und diese auch vorlesen kann. Mehrere Sprachen erkennt die App (englisch, französisch, spanisch und deutsch). Ich hatte die Möglichkeit, die Apps auszuprobieren und ich muss sagen, dass funktioniert echt gut. In den Einstellungsoptionen kann man, ob der Text einspaltig oder mehrspaltig ist.

Textfee (Renard Wellnitz, Preis: gratis) Link zum App-Store

Diese App gibt es nur für Android. Sie funktioniert ähnlich wie die knfbReader-App. Ich kenne eine Schule, in der diese App zum Vorlesen von Spielanleitungen von Schülern genutzt wird, die noch nicht so gut lesen können.

Vorleser - Text zur Sprache App (mnsp2, Preis: 3,49 €) Link zum App-Store

Diese App gibt es ebenfalls nur für Android. Sie verfügt über ähnliche Funktionen, wie die anderen Apps, d.h. sie erkennt Textstrukturen und kann diese mittels Sprachausgabe vorlesen!

Diese Auflistung findet ihr auf der Unterseite "Tools für die Inklusion"

Igor