Dienstag, 22. Dezember 2020

UK-App-Blog wechselt den Host!

 Guten Tag,

An sich bin ich zufrieden mit dem Dienst von Blogger. Anderseits findet man bei anderen Hosts wesentlich mehr Designfreiheiten, weshalb ich beschlossen habe, dass der UK-App-Blog eine neue Adresse bekommt:

https://www.uk-app-blog.de 


d.h. ihr findet ab jetzt auf der neuen Homepage die Weiterführung des UK-App-Blogs!

es würde mich freuen, wenn ihr auf dem neuen Host vorbeischaut!

Igor


Donnerstag, 17. Dezember 2020

neuer Wipo-Link von KMA Solutions UG

 Guten Tag,

vor ein paar Tagen hat mich der neue Wippe-Link erreicht. Das Produkt wurde weiterentwickelt und ist in einem kleineren Gehäuse untergebracht - ist viel kleiner und dennoch robuster als der alte Wippe-Link.


Der Wipo-Link funktioniert vom Prinzip her wie ein Powerlink, nur dass man über eine App das stromkabelgebunde Gerät ansteuert. Im Gegensatz zum iClick lassen sich strombetriebene Geräte nicht zusätzlich noch über Tasten ansteuern. Aber der Preis ist im Vergleich zum iClick unschlagbar. Aktuell bewirbt die KMA-Soultions den Wipo-Link für 39,90 € (LINK).

Man benötigt noch die entsprechende App "Wipo-Link" (LINK) und kann dann entsprechende Einstellungen vornehmen. Und davon gibt es reichlich (siehe Screenshot).

Der auszulösende Button kann von der Form und Farbe ausgewählt werden, wobei eigene Bilder nicht eingefügt werden können. Auch verschiedene Modi lassen sich adaptieren: direkt, d.h. so lange der Button in der App gedrückt wird, fließt der Strom und das elektrische Gerät funktioniert. Ein Timer lässt sich ebenfalls einstellen, so dass nach einmaligem betätigen des Buttons das Zeitintervall vergeht und dann der Strom unterbrochen wird.

Wie funktioniert der Wipo-Link? Dieser baut ein eigenes W-LAN auf. Man koppelt das iPad mit diesem W-LAN (es folgt noch eine Passwortabfrage!). Danach öffnet man die App und kann die Einstellungen vornehmen - fertig. Im Anschluss lässt sich das mit dem Wipo-Link verbundene in der App betätigen. Keep it simple - sehr gut umgesetzt! Es liegt eine knappe aber ausreichende Betriebsanleitung bei.

Wer nutzt den neuen Wipo-Link?

Igor

Digitale Sprachassistenten in der UK

 Guten Tag,

seit kurzem besitze ich den Home Pod Mini von Apple. Heute habe ich Zeit gefunden, eine kleine Befehlsseite in MetaTalkDE zu erstellen. Das ging sehr flott und mittels Tastendruck lassen sich an Siri bestimmte Befehle durch die App MetaTalkDE senden. 

Anbei ein Screenshot. Neben der Auswahl an Musik lassen Lautstärke verringern/vergrößern, das letzte oder nächste Lied sowie Stop des aktuellen Liedes per Sprachbefehl erteilen.

Die Abfrage des Wetters sowie das Erzählen von Witzen darf nicht fehlen.

In der Ausgabe 3/2020 der Zeitschrift für UK habe ich einen Beitrag verfasst: Krstoski, I. (2020): Sprachassistenten in der UK? In: Zeitschrift für Unterstützte Kommunikation 25(3), 30-34.

Ergänzt wird mein Beitrag durch UK-Nutzende wie Nele Diercks und Ramona Vestervoß, die selbst auch digitale Sprachassistenten nutzen. Die Eltern- und Umfeldperspektive ist ebenfalls in dieser Ausgabe berücksichtigt.

Wer nutzt ebenfalls den HomePod oder andere digitale Sprachassistenten in der UK?

Igor

Dienstag, 2. Juni 2020

Tutorial: Greenscreen-Movie Effekte mit Keynote, GreenScreen (Do Ink) ...

Guten Tag,
ich habe vor wenige Wochen auf dem Blog hier ein Video-Tutorial gepostet, in welchem ich erklärte, wie man in iMovie GreenScreen-Videos erstellen kann.

Dieses mal nutze ich Green Screen (Do Ink). Effekte lassen sich schnell mittels Keynote einbauen. Und ein Star Wars Theme habe ich mit Stop Motion (Stop Motion Studio) erstellt.
Alles zusammen lässt sich leicht kombinieren (Mash-Up) - und schnell hat man spannende Effekte generiert.


Bin gespannt, wer auch diverse App kombiniert für Green-Screen-Filme

Igor

Mittwoch, 20. Mai 2020

Tutorial: mit Greenscreen in Movie schnell Videos erstellen

Guten Tag,
kreative Lösungen im Sinne von Spezialeffekten müssen nicht teuer sein. Und man benötigt auch nicht ein Studium der Filmwissenschaften und beeindruckende Effekte zu erzielen. Was braucht man: Ideen, ein iPad und ein wenig Know-How in der App iMovie.

Zunächst benötigt man, um Greenscreen nutzen zu können, ein großes grünes Tuch. Ich habe ein relativ günstiges Tuch in der Größe 2,00 Meter mal 3,00 Meter erworben.

Dann nimmt man sich oder seine Freunde vor dem Greenscreen mit der Camera-App am iPad auf. Wichtig ist, dass weder links noch rechts der reale Hintergrund zu sehen ist - only Green!

Als nächstes benötigt man einen Hintergrund. Man kann selbst einen Hintergrund für eine Story (im Deutsch oder Geschichtsunterricht malen). Im Rahmen vom Videokonferenz-Hype, welcher durch Covid19 im Rahmen des Homeoffice in den Vordergrund rückte, haben einige Firmen Hintergrund-Fotos in guten Qualitäten kostenlos zur Verfügung gestellt (siehe Quellen unten). Diese Bilder benötigt ihr auf dem iPad.

Öffnet die App iMovie und startet ein neues Projekt. Sucht den Film aus, nicht den Trailer.

Im folgenden Video kannst Du die einzelnen Schritte nachvollziehen:


Was sind die Einsatzgebiete? Vielfältige Förderung narrativer Fähigkeiten, bspw.:

  • eigene Geschichte erfinden und Greenscreen nutzen
  • Geschichten nacherzählen
  • Witze erzählen
  • Präsentation verfilmen etc.

Man kann dann die Filme an Freunde oder Verwandte schicken!

Wer nutzt diese Möglichkeiten des Greenscreens in schulischen und außerschulischen Kontexten?

Quellen:
Simpsons-Wohnzimmer (https://www.pocket-lint.com/apps/news/151711-best-zoom-backgrounds-fun-virtual-backgrounds-for-zoom-meetings)
Star-Wars Hintergründe (https://www.starwars.com/news/star-wars-backgrounds)
Videos (https://coverr.co/tags/zoom-virtual-backgrounds)

Dienstag, 28. April 2020

App Vocable AAC für iPhone X und ab iPadPro 11"

Guten Tag,
soeben auf Twitter drauf aufmerksam gemacht worden: es gibt eine deutschsprachige App, die sich mittels Kopfbewegungen steuern lassen kann. Es handelt sich dabei um die App "Vocable AAC" von Hands-free Text-to-speech (LINK). Ich habe die App auf einem iPhone 11 ausprobiert - sie funktioniert überraschenderweise ziemlich gut! Das ist die erste deutschsprachige App, die mittels Kopfsteuerung funktioniert.

wer hat Erfahrungen von euch mit der App?
Igor

Montag, 30. März 2020

Kopfsteuerung MacOS 10.15.4 einstellen und ausprobiert mit App "Proloquo...





Guten Tag,

ich habe am Wochenende MacOS 10.15.4 auf mein MacBook geladen. Es gibt ein paar Neuigkeiten, darunter auch das Headtracking für den Mac. Seit dem Update auf MacOS 10.15.4 hat Apple Headtracking on Board (was mit der Webcam eines MacBooks funktioniert, also eine Art Kopfmaus). Man kann diese aktivieren unter Systemeinstellungen/Bedienungshilfen/Alternative Steuerungsmethoden/ dann "Kopfzeiger aktiveren" und "Alternative Mauszeigeraktionen aktivieren". Unter "Kopfzeiger aktivieren" stehen Optionen zur Verfügung, wie: Zeigertempo etc. Unter "Alternative Mauszeigeraktionen aktivieren" kann man Mimik nutzen und damit bestimmte Aktionen belegen, wie Lächeln, Zunge rausstrecken oder Augenbrauen hochziehen, um Linksklick, Doppelklick oder Rechtsklick zu aktivieren. Auch wenn es für mich etwas mühsam ist, auf diese Weise meinen Mac zu bedienen - ich bin nicht genuine Zielgruppe dieser Bedienungshilfe. Ich denke aber, dass es durchaus Personen gibt, die diese Bedienungshilfe sinnvoll nutzen können.
In diesem Video sieht man, wie ich in der App "Proloquo2Go" (© AssistiveWare) auf dem Mac das Headtracking nutze.

Igor