Dienstag, 7. Juli 2015

UK und Kriegsflüchtlinge

Guten Tag,
letzte Woche war ich auf einer Veranstaltung, in der es um den Tableteinsatz bei Berufsschulen ging. Dabei wurde auch angesprochen, dass aufgrund der globalen Konflikte zunehmend mehr Menschen als Flüchtlinge nach Deutschland kommen. Darunter sind auch viele Kinder. Die Beschulung gestaltet sich aufgrund von Sprachbarrieren nicht immer einfach. Insofern könnte unter Umständen UK, insbesondere die Kommunikation mittels Fotos und Pictogrammen hilfreich sein. Ein Beispiel aus Ravensburg, wie ein solches Projekt aussehen könnte: Tavir. HIER. Entwickelt wurde ein Bildwörterbuch, welches eingesehen werden kann HIER. So weit ich weiß, gibt es einen Aufsatz zum Thema UK und Bilingualität. Das Thema wurde bereits in Foren diskutiert. Was haltet ihr davon, kann UK eine hilfreiche Maßnahme für Flüchtlingskinder sein?

Igor

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen