Donnerstag, 22. Februar 2018

Rezension: Wipo-Link

Guten Tag,
nach drei spannenden Tagen #digitaleSchuleBW in Esslingen kam ich heim und fand ein Päckchen vor. Kai Mayfarth, der Entwickler von diversen Ansteuerungsmöglichkeiten (kma Solutions) aus Ravensburg im schönen Oberschwaben, hat mir einen Wipo-Link zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür an dieser Stelle schon.

Was ist der Wipo-Link? Im Bereich von Kommunikationsanbahnung aber auch zur Aktivität und Teilhabe gibt es diverse Hilfsmittel. Sven Reinhard und ich haben eine Gegenüberstellung der traditionellen vs. tabletbasierten Hilfen geführt (siehe Krstoski, I.; Reinhard, S. (2017): Das iPad - eierlegende Wollmilchsau in der UK - Chancen und Grenzen. in: Lage, D.; Lingen, K. (Hrsg.): UK spricht viele Sprachen. Karlsruhe: von Loeper, S. 417-430. Krstoski, I.; Reinhard, S. (2017): iPad und UK - quo vadis? Erstes Fazit eines Geräts, welches nicht für die UK entwickelt wurde. In: Teilhabe (4), S. 175-181.).

In die Kategorie Powerlink haben wir als tabletbasierte Möglichkeit den iClick aufgeführt. Der Wipo-Link fällt in die selbe Kategorie. Man kann strombetriebene Geräte (Ventilator, alte Cassettenrecorder ohne Stand-By-Modus, Mixer etc.) mit dem Wipo-Link ansteuern.



Die Inbetriebnahme ist dank einer kurzen Anleitung sehr einfach.Der Wipo-Link baut ein eigenes WLAN auf, in welches man sich einloggt (Passwort steht in der Anleitung). Es gibt diverse Einstellungsmöglichkeiten,  ein direkter Modus (so lange der Button auf dem iPad in der entsprechenden App gedrückt wird, läuft bspw. Musik; aber auch Latch-Modus ist eingebaut, inkl. einstellbarer Zeit).


Wie man sieht, kann man das Aussehen der Buttons ändern, aber auch Bilder auf Buttons setzen. Ich hab Metacom-Symbole (© Annette Kitzinger) in meiner Fotos-App auf dem iPad gespeichert und habe diese auf einen Button draufgelegt.



Mein Fazit: die Installation der App (dank QR-Code in der Anleitung), ging sehr einfach. Intuitiv lässt sich das Ganze nicht starten. Befolgt man die Anleitung (es sind nur 6 beschriebene Schritte) - ist das alles wirklich sehr einfach. Ich musste mich umstellen vom iClick, der über Bluetooth eine Verbindung aufbaut, hin zum Wipo-Link, welcher das über ein lokales W-LAN macht. Vom Preissegment und von der Größe ist der Wipo-Link eine interessante Alternative zum iClick!

Kennt jemand von euch den Wipo-Link und hat diesen bereits benutzt? Wie sind eure Erfahrungen damit?
Igor

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen